Archiv

WOW

Habe gestern mein Nachsorgeprogramm im Kurzentrum begonnen. Und was soll ich sagen: das war die Belohnung schlechthin!!!!!!!!!!!!! Der erste Physiotherapeut, der mich untersucht hat, heißt Andrej und war so eine leckere Sahneschnitte, wie er sonst nur in einschlägigen Kalendern zu finden ist. Jedes Gramm saß da, wo es sitzen sollte. Groß. Einfach klasse. Leider führte diese Extraklasse bei mir zum Verlust der deutschen Muttersprache. Ich konnte nur noch stammeln und hatte echte Wortfindungsstörungen. Keine ganzen deutsche Sätze waren mehr möglich. Mein Blutdruck stieg ins unermeßliche, die Wangen gerötet. Also ehrlich: lecker, lecker! Als er dann noch meine Hüfte gemessen hat und dazu in meine Taille gefasst hat, war ich völlig fertig. Er fragte mich, welche Hand höher ist, die rechte oder die linke. Ich habe immer wieder auf die falsche Hand gezeigt. Also blind bin ich auch noch geworden. Danach kam ein anderer Physiotherapeut. Mirko. Etwas kleiner wie ich, charmanten braunton, nett, gut gebaut, auch jedes Gramm an der richtigen Stelle und einer der weiß, welche Wirkung er auf Frauen hat. Egal. Mein Blutdurck sank unter 200, 2-Wort-Sätze waren wieder möglich. Er zeigte mir, was ich machen darf und was nicht. Erschreckt hat mich, dass ich vieles nicht machen darf. Kommt die Rente evtl. doch früher wie erwartet? Wir werden sehen. Der Kracher war dann die Liege. Ich sollte mich darauf legen und das Becken anspannen. Da musste ich an meine Erfahrungen in der Kur mit Pilates denken. "Spannen Sie Ihr Powerhaus an". Also Becken ankippen, Pobacken zusammen, Bauchnabel zur Wirbelsäule ziehen. Atmen nicht vergessen. Ich war natürlich immer kurz vorm Atemstillstand. Zu viel was ich anspannen sollte. Aber der Begriff Powerhaus, wenn man das Becken hebt, war mir auch neu. Werde das bei entsprechender Gelegenheit meinem Lünelover verklickern. Vielleicht noch dieses Jahr? Wer weiß. Aber Powerhaus im Zusammenhang mit Becken klingt eher nach Puff, oder?emotion

Zurück zur Liege. Ich spanne also mein Powerhaus anl Mirko sagt: "Nimm mal das Becken höher, so dass der Po und die untere Wirbelsäule nicht auf der Liege sind" Ich schiebe also meine Kiste hoch und versuche sie zu halten. Atmen nicht vergessen..... Das man dabei automatisch ein häßliches Doppelkinn hat, fand ich nicht gerade förderlich in dieser Situation. Dann sollte ich in dieser Körperhaltung leichte Auf- und Abwärtsbewegungen machen.emotion Brav wie ich bin, machte ich es auch. Das hatte aber zur Folge, dass ich das so komisch fand, dass ich erst mal losprustete. Mirko verstand und ich bekam eine andere Übung...

Also sollte das hier genau so werden wie in der Kur, wird es wohl doch noch einen Band 2 geben!

1 Kommentar 4.8.10 10:27, kommentieren

Oje.....Asche auf mein Haupt

Habe mir gerade meinen Blog mal selber durchgelesen. Ist schon wieder so lange her und kommt mir vor, wie aus einer anderen Welt.

Das es eine andere Welt war erkennt man daran, dass es vor Tippfehler und so nur so wimmelt........

Ich bitte Euch vielmals um Verzeihung. Aber da kann man doch sehen: bei dem was mir so alles passiert ist und was ich erlebt habe, wird man doch bekloppt. Oder?????emotion

1 Kommentar 5.8.10 22:25, kommentieren

Hmmmmmmmm

Andrey hat mir heute zugezwinkert!!!!!!!!!!!!!! Die Welt ist schön!!!!! Rosarot!!!!!!!!!!!! Der Himmel ist blau!!!!!!!!!!!!!!! Die Vöglein singen!!!!!!!!!!!!!!! Die Gitarren spielen unser Lied!!!!!!!!!!

10.8.10 22:16, kommentieren

Lecker! Lecker

War heute wieder zum Reha-Sport. Das ist nicht nur gut für die Wirbelsäule, auch gut für die Augen. Wo ich heute aus-checken wollte, kam Antonio Banderas um die Ecke. Höchstens 28, jeder Muskel da wo er hingehört, charmantes Lächeln..... Ich habe meine Augen erst mal zugekniffen, ob ich nicht träume oder so. Zumal ich vorher beim Mobbelschwimmen war. Und da waren nur Mobbel. Selbst das Durchschnittsalter wurde durch mich runter gezogen. Und alle taubstumm. Und mit Gesichtsmuskellähmung. Konnten nicht sprechen oder lächeln. Wie schön war es da doch in der Kur.....

Die Therapeutin war Typ: "mich-will-keiner"! Die geht bestimmt auch zum Lachen in den Keller. Und so was von staubtrocken. Dabei haben wir mit der "Nudel" gearbeitet. Der Kenner weiß wovon ich rede........ Mir fiel so viel Blödsinn dazu ein. Aber bei den Spaßbremsen?

Insofern war der Antonio wirklich eine Augenweide. Ich frage mich nur: woher bekommen die hier in Lüneburg diese Sahneschnitten????? Das ist doch nicht normal! Oder war das Einstellungskriterium?

"Suchen Physiotherapeut. Wenn sie aussehen wie Brad Pitt, Antonio Banderas, Denzel Washington, Til Schweiger (aber ohne sprechen...), dann bewerben Sie sich bei uns. Wir bieten: klägliches Gehalt, aber weibliche Patienten, die nur für SIE die Bauchmuskeln anspannen...." oder so müsste die Stellenanzeige dann wohl gewesen sein.

Als ich nach Hause gefahren bin, mit einem seeligen Lächeln auf den Lippen, habe ich meinen Lünelover in Jogginghose, ärmellosen T-Shirt im Tiefschlaf auf der Coach schnarchend gefunden. Selbstverständlich habe ich ihn sanft geweckt. Mit einem lauten "Hallllloooooo!" Als Antwort habe ich ein undefinierbares Grummeln und Grunzen erhalten, dazu ein zerknautschtes Gesicht und Haare in alle Himmelsrichtungen gestreckt. Na Klasse..... Ich habe seine Verbal-Äußerungen als "Hunger" interpretiert. Oder ein heißes "Ich verzehre mich nach Dir!" ????

Wer weiß das schon........

Morgen nachmittag bitte an mich denken:ist wieder Aufgenpflege angesagt!!!!!!!!

1 Kommentar 18.8.10 22:17, kommentieren

Dähnen

War heute wieder zu meinem Training. Das muss man sich so vorstellen. Ein großer Saal, voller medizinischer Trainingsgeräte. Heute nachmittag war es angenehm leer. Jeder muschelt da für sich rum, man kommt mit anderen überhaupt nicht ins Gespräch. Aber ehrlich gesagt: daran habe ich auch kein gesondertes Interesse. Die schauen schon so miesepeterig, da macht es einfach keinen Spaß, Spaß zu haben. Das muss ich ehrlich sagen, dass war in der Kur völlig anders.

Eine Übung die ich machen muss, ist das Wackelbrett. Das liegt zwischen einen Stufenbarren. Auf diesem Wackelbrett steht man dann in Schrittstellung und schaukelt nach vorne und hinten. Das ist ungefähr so, als wenn man hicke hacke zu ist und Probleme mit dem Gleichgewicht hat. Also ich simulier da einen Vollrausch und schaue aus dem Fenster. Das Fenster ist so, dass man raus schauen kann, aber von draußen nicht rein. Und was soll ich sagen: direkt vor diesem Fenster, wo ich hin und her schwankte, stand Antonio Banderas und dähnte sich. Er stand da und dehnte seine Glieder...äh...Beine und Arme.... Man kann sich ja gar nicht vorstellen, was man bei so einer Sahneschnitte alles dehnen kann!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Es war eine wahre Augenweide......... vielleicht sollte ich morgen früh gleich hingehen???????

1 Kommentar 19.8.10 23:30, kommentieren